DVD-Datenbank Projekt
Testen Sie Amazon Prime Instant Video noch heute KOSTENLOS
 
DVD / BD
Kino
Community
Datenbank
Reviews / Kritiken
Starttermine
Fehlende melden
 
Aeon Flux
Blu-ray erhältlich ab dem 14.06.2012 in Deutschland Freigabe 12 (DE) Laufzeit ca. 93 Min.
zum Film
Cover
Cover
Cover
Bewertung
Film:
3,00 von 5,0
 
Medium:
4,00 von 5,0
Kaufen bei
Verleihanbieter
Weitere Optionen
M.Kethler, 22.07.2012
 
Film:
3,0 von 5,0 
Bild:
4,0 von 5,0 
Ton:
4,0 von 5,0 
Ausstattung:
Keine Wertung
 
Kritik:


Film: "Aeon Flux" aus dem Jahr 2005 zählt sicherlich zu den schlechteren und langweiligeren Beiträgen im Sciene-Fiction-Genre der letzten Filmdecade. Die Verfilmung der erfolgreichen, gleichnamigen Zeichentrickserie kann man allenfalls als mittelmäßig bezeichnen, auch wenn der Film durchaus aufgrund seines eigenwilligen Charmes und seiner ansehnlichen Hauptdarstellerin seinerzeit einige Liebhaber gefunden hatte. Inhaltlich und bei der Entwicklung seiner Figuren kommt der Film nie über Mittelmaß hinaus. Und auch ein Großteil der CGIs und Kampfszenen lassen den Zuschauer weitestgehend kalt. Dazu mit Charlie Theron noch eine oscargekrönte Hauptdarstellerin, die hier weit unter ihren Möglichkeiten agieren muss. Außer ihrem attraktiven Aussehen, kann sie nur sehr wenig in diesen Film einringen. Jeder andere weibliche Trashstar mit optischen Qualitäten hätte diese Rolle genauso gut ausgefüllt. Aber wenn sonst schon nichts passt, dann braucht man wenigstens einen zugkräftigen und hochkarätigen Star. Für Charlize Theron ist "Aeon Flux" sicherlich der bisherige Tiefpunkt ihrer ansonsten erfolgreichen Karriere.

Immerhin wird sich so mancher Potsdamer und Berliner an den Kulissen erfreuen, wurde der Film doch in der aufstrebenden Filmmetropole gedreht. Über die eigenwilligen Kostümierungen kann man sicherlich diskutieren. Die einen werden die textilen Ausstattungen eher als lächerlich empfinden, für so manchen anderen wiederum dürften vor allem die hautengen, sexy-futuristischen Bekleidungen von Charlize Theron das einzig sehenswerte an diesem Film sein. Immerhin versucht der Film aber durch seine Kulissen und Kostüme gestalterisch anders zu sein als die sonstigen Beiträge des Genres.

Die Story selbst ist von der Grundidee her sicherlich interessant und beinhaltet auch alles, was einen waschechten Sciene-Fiction-Film ausmacht. Die tatsächliche Umsetzung bleibt dann aber doch über weite Strecken ideenlos, vorhersehbar, langweilig bzw. einfach nur schwach. Es wird viel gehüpft, geschossen und gekämpft und reichlich bei anderen SF-Filmen abgekupfert. Bei den Inszenierungen der akrobatischen Kämpfe mag auch keine rechte Freude aufkommen. Und so dümpelt der Film knapp über 90 Minuten vor sich hin und das einzig ansehnliche sind die optischen Vorzüge seiner Hauptdarstellerin und der eigenwillige Charme der Gestaltung. Vielmehr hatte aber 1968 Roger Vadims "Barbarella" auch nicht zu bieten und der Film hat heute Kultstatus.



Bild: Die Bildqualität der Blu-ray macht einen gefälligen und zeitgemäßen Eindruck. Der saubere Bildtransfer bietet eine gute bis sehr gute Bildschärfe und zeichnet sich durch seine ausgewogenen Kontraste aus. Die Wiedergabe von Details und feinen Texturen bewegt sich ebenfalls auf einem guten Niveau, gleiches gilt für die Dimensionalität der Bilder. Erfreulich ist auch die kräftige und lebendige Darstellung der Farben. Besonders auffällige Bildfehler lassen sich nicht ausmachen, nur wer ganz genau hinschaut, wird gelegentlich ein ganz leichtes Rauschen in den dunkleren Szenen bemerken.

Ton: Die Blu-ray ist mit einer deutschen 5.1 Dolby Digital Tonspur ausgestattet. Die englische Originalfassung ist zudem als 5.1 DTS-HD MA Track auf der Blu-ray enthalten. Beide Tonspuren bieten einiges an Räumlichkeit. Die Surroundeffekte wandern hier von Lautsprecher zu Lautsprecher und sorgen so, in Verbindung mit einigen Umgebungsgeräuschen, für jede Menge Atmosphäre und Abwechslung. Allerdings gibt es doch immer wieder mal längere Phasen, wo sich der Track nahezu ausschließlich im Frontbereich abspielt. Hier wäre vielleicht noch etwas mehr möglich gewesen. Dafür werden die klar verständlichen Dialoge sauber und präzise wiedergegeben. Die Actionszenen verfügen über ausreichend Dynamik und binden auch gelegentlich den Bass mit ein. Die deutsche Tonspur ist hier nur geringfügig zurückhaltender als die englische HD-Fassung.



Fazit: Eine eigenwillige Gestaltung und eine hochkarätige und zudem äußerlich attraktive Hauptdarstellerin reichen nicht aus, um einen allenfalls mäßigen SF-Genrebeitrag, auf unterhaltsame Weise zu beleben. Inhaltlich bleibt "Aeon Flux" über weite Strecken langweilig und belanglos. Für die völlig unterforderte Charlize Theron bieten Rolle und Charakter einfach nicht genug Tiefe, um mehr aus diesem farbenfrohen Action-Film zu machen. So verlässt sich der Film ganz allein auf seine äußeren Schauwerte, die aber allein nicht das Publikum zu fesseln vermögen. Man kann "Aeon Flux" eigentlich nur für alle empfehlen, die schon immer mal Charlize Theron in hautengen Kostümen sehen wollten, oder die einen leichten Hang zu bunten Trash haben. Dann hat der Film durchaus seinen Charme.
 
Testequipment:
Projektor: Sony VPL VW 60
Blu-ray: Philips BDP-9600 (Vers. 1.63)
Leinwand: DaVision Cadre light 240cm 16:9
Audio: Denon AVC-A 1 SE / Boxen: Jamo Two THX-D6 (7.1)
Raum: Vollständig dunkelblaues Heimkino (7x4 m)
Testen Sie Amazon Prime Instant Video noch heute KOSTENLOS
Copyright © 1998-2014 dvd-datenbank.com - Impressum - Datenschutz
Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen bzw. Herausgeber.