DVD-Datenbank Projekt
Testen Sie Amazon Prime Instant Video noch heute KOSTENLOS
 
DVD / BD
Kino
Community
Datenbank
Reviews / Kritiken
Starttermine
Fehlende melden
 
Chinese zum Mitnehmen
Blu-ray erhältlich ab dem 08.05.2012 in Deutschland Freigabe 12 (DE) Laufzeit ca. 90 Min.
zum Film
Cover
Cover
Bewertung
Film:
3,25 von 5,0
 
Medium:
3,75 von 5,0
Kaufen bei
Verleihanbieter
Weitere Optionen
M.Kethler, 26.06.2012
 
Film:
4,0 von 5,0 
Bild:
4,0 von 5,0 
Ton:
4,0 von 5,0 
Ausstattung:
Keine Wertung
 
Kritik:


Film: Der argentinische Film "Chinese zum Mitnehmen" erzählt die Geschichte des notorischen Misanthropen Roberto, der nichts und niemanden an sich heran lässt, bis er eines Tages in den Straßen von Buenos Aires einenden verzweifelten und hilflosen Chinesen Jun aufliest. Dieser spricht zwar kein Wort Spanisch, krempelt aber dafür das langweilige Leben von Roberto gehörig um. In Argentinien war die Culture-Clash-Komödie ein riesiger Erfolg. Mit seinem trockenen Humor und gut platziertem Dialogwitz hätte sich der Film aber auch hierzulande etwas mehr Beachtung verdient. Obwohl die Inszenierung eher altmodisch anmutet, ist "Chinese zum Mitnehmen" auf seine Weise ein amüsanter und unterhaltsamer, manchmal auch melancholischer Film, der die leiseren Töne bevorzugt. Die Handlung ist recht unspektakulär und die Dialoge sind eher knapp gehalten, dafür aber rum so treffender. Diese ungewöhnliche Männerfreundschaft lebt hier einfach von seiner Skurrilität und dem trockenen Wortwitz. Dazu zählt auch der Umstand, dass bei Juns Dialogen in Chinesisch keine Untertitel eingeblendet werden. Hier wird der Zuschauer also in die gleiche Lage versetzt wie Roberto, der Jun nicht verstehen kann.

Wenn möglich sollte man den Film ohnehin im spanischen Original mit deutschen Untertiteln schauen. In dieser Version wirkt die Geschichte noch authentischer und das oben beschriebene Gefühl des Verstehens wird dadurch noch ein wenig verstärkt. Zudem passen natürlich wieder einmal die Originalstimmen besser zu den Figuren als die der Synchronsprecher, was gerade bei Robertos Figur wichtig ist. Der notorische Eigenbrötler wird im Übrigen von Ricardo Darin sehr überzeugend dargestellt. Ein knorriger Antiheld, der trotzdem schnell zum Sympathieträger wird. Auch die Nebenfiguren überzeugen und einige davon sorgen ihrerseits für skurrile Geschichten am Rande.



Bild: Der Bildtransfer der Blu-ray kann sich sehen lassen. Die Bildschärfe bewegt sich über weite Strecken auf einem guten bis sehr guten Niveau, ganz selten ist die Schärfe aber auch nur zufriedenstellend. Das recht klare Bild gefällt auch aufgrund seiner lebendigen und kräftigen Farben, die einen sehr natürlichen Eindruck hinterlassen.

Ton: Die Blu-ray ist jeweils mit einer deutschen und einer spanischen 5.1. DTS-HD MA Tonspur ausgestattet. Von der Qualität her ist die deutsche Fassung auf einem ähnlichen Niveau wie das spanische Original. Auch die Synchronisation selbst ist nicht schlecht gemacht, dennoch würde ich jederzeit empfehlen dem spanischen Original mit deutschen Untertiteln den Vorzug zu geben. So wirkt der Film einfach noch authentischer. Aufgrund seiner ruhigen Machart fällt der Track insgesamt recht unspektakulär aus, wird aber den Anforderungen des Films vollauf gerecht. Die Dialoge werden sehr sauber und präzise wiedergegeben und sind entsprechend sehr gut zu verstehen. Auch wenn hier Schweigen manchmal ein wichtiges Element des Films ist, sorgen ein paar Umgebungsgeräusche für etwas Räumlichkeit und Abwechslung. Gerade wenn sich Roberto und Jun in den Straßen von Buenos Aires bewegen, geht es etwas lebhafter zu. In der Wohnung von Roberto dominieren dagegen die Frontkanäle. Sehr schön passend zum Fim ist auch der Soundtrack.



Fazit: "Chinese zum Mitnehmen" ist ein amüsanter und gefühlvoller Film. Eine schöne, angenehm ruhige Culture-Clash-Komödie, die es verdient hat, auch vom deutschen Publikum wahrgenommen zu werden. Statt auf laute Schenkelklopfer zu setzen, ist der Humor hier trockener und feinsinniger. Deswegen dürfte der Film für den einen oder anderen klassischen Mainstream-Cineasten etwas zu langweilig sein. Liebhaber ruhigerer Filme mit skurrilen, teils grotesken Situationen sollten hier aber auf ihre Kosten kommen.
 
Testequipment:
Projektor: Sony VPL VW 60
Blu-ray: Philips BDP-9600 (Vers. 1.63)
Leinwand: DaVision Cadre light 240cm 16:9
Audio: Denon AVC-A 1 SE / Boxen: Jamo Two THX-D6 (7.1)
Raum: Vollständig dunkelblaues Heimkino (7x4 m)
nsprenger, 29.07.2012
 
Film:
2,5 von 5,0 
Bild:
4,0 von 5,0 
Ton:
3,0 von 5,0 
Ausstattung:
Keine Wertung
 
Kritik:
nsprenger hat noch keine Kritik geschrieben.
DVD-Datenbank DVD, Blu-ray sowie Kino Content buchen
Copyright © 1998-2014 dvd-datenbank.com - Impressum - Datenschutz
Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen bzw. Herausgeber.