DVD-Datenbank Projekt
Testen Sie Amazon Prime Instant Video noch heute KOSTENLOS
 
DVD / BD
Kino
Community
Datenbank
Reviews / Kritiken
Starttermine
Fehlende melden
 
Vier Brüder
Blu-ray erhältlich ab dem 14.06.2012 in Deutschland Freigabe 16 (DE) Laufzeit ca. 109 Min.
zum Film
Cover
Cover
Cover
Bewertung
Film:
4,00 von 5,0
 
Medium:
3,75 von 5,0
Kaufen bei
Verleihanbieter
Weitere Optionen
M.Kethler, 07.07.2012
 
Film:
4,0 von 5,0 
Bild:
4,0 von 5,0 
Ton:
3,5 von 5,0 
Ausstattung:
Keine Wertung
 
Kritik:


Film: "Vier Brüder" aus dem Jahr 2005 ist ein verträglicher Rache-Thriller, bei dem man trotz einiger Schwächen nicht viel falsch machen kann. Dank der dichten Atmosphäre, einiger markiger Sprüche und der guten Darstellerleistungen kann man sich den Film nicht nur als Genreliebhaber durchaus jederzeit anschauen. Man darf nur nicht allzu viel Wert auf Sinnhaftigkeit und Realismus legen, dann funktioniert der Film ganz gut und vermag seine Zuschauer zu fesseln. Atmosphärisch erinnert John Singletons "Vier Brüder" ein wenig an die Gangster-Filme der 70er-Jahre, die Handlung ist aber in der Gegenwart angesiedelt. Die Atmosphäre wird zudem durch die gut ausgewählte Funk- und Soulmusik unterstützt. Sehr passend ist auch das lokale Umfeld, in dem sich die vier ungleichen Brüder bewegen. Die tristen und verdreckten Straßen der Detroiter Vorstadtghettos sorgen für das entsprechende Flair. Man kann die in der Luft liegende Gewalt und Intensität beinahe in jeder Szene spüren. Auch sonst ist der Film handwerklich gut umgesetzt, was auch für die gut gemachten Actionszenen gilt. Wie schon oben erwähnt, ist der Film aber nicht immer unbedingt durch Logik und Realismus geprägt. Bei einigen Szenen muss man schon stark auf den Unterhaltungsmodus umschalten, um sich davon nicht irritieren zu lassen. Einige Zuschauer könnten sich zudem an dem stark überzogenen Machogehabe stören, genauso wie am völlig verfehlten Frauenbild.

Dafür wartet Regisseur Singleton mit einer interessanten Charakterentwicklung seiner vier Hauptfiguren auf. Hier gelingt es Singleton sein Publikum geschickt zu manipulieren. Mit jeder Minute des Films werden die vier Einzelgänger sympathischer und Singleton lässt seine fragwürdigen Charaktere unreflektiert als moralische Instanzen agieren. Dabei sind die vier Brüder im Grunde genommen auch nichts weiter als brutale und charakterlose Kriminelle, die kein bisschen besser sind als die bösartigen und korrupten Figuren, die sie jagen. Dank der guten Darsteller und der gut gemachten Story funktioniert diese Manipulation aber ganz gut. Die Leader-Rolle bei den vier Brüdern hat Mark Wahlberg, die hier eine seine ersten überzeugenden Darstellungen abliefert, der später noch weitere folgen sollten. Er spielt seinen unberechenbaren und fragwürdigen Charakter mit viel Präsenz und wirkt dabei recht authentisch. Die anderen drei Brüder Tyrese Gibson, Andre Benjamin und Garret Hedlund überzeugen ebenfalls in ihren Rollen. Die weiblichen Figuren agieren hier allesamt nur als Beiwerk.



Bild: Die Bildqualität der Blu-ray gibt die kühle und schmutzige Atmosphäre des Films in einer ansehnlichen Bildqualität wieder. Die Bildschärfe bewegt sich überwiegend auf einem guten bis sehr guten Niveau. Die Zeichnung von feinen Texturen und Details ist nicht herausragend aber ordentlich. In den dunkleren Flächen gehen aber doch häufig die Details verloren. Die Kontraste sind recht natürlich gehalten, die Farben wirken manchmal aber leicht übersättigt. Die zahlreichen Nachtszenen zeichnen sich durch einen ansprechenden Schwarzwert aus. Besonders auffällige Bildfehler lassen sich nicht erkennen.

Ton: Die Blu-ray ist mit einer deutschen 5.1 Dolby Digital Tonspur ausgestattet. Die englische Originalfassung ist zusätzlich als 5.1 DTS-HD MA Track enthalten. Auch wenn die englische Originaltonspur etwas präsenter ist als die deutsche Fassung, so bewegen sich beide Tonspuren doch eher auf einem vergleichsweise mittelmäßigem Niveau. Für einen Thriller mit zahlreichen Actionelementen wäre sicherlich mehr möglich gewesen. Der Mix klingt durchweg solide, vermag aber in keiner Phase zu begeistern. Das gilt für die Dynamik des Track, aber auch für die Räumlichkeit. Die Einbindung von Hintergrundgeräuschen oder Surroundeffekten hätte sicherlich extensiver ausfallen können. Die Dialoge sind aber gut zu verstehen.



Fazit: "Vier Brüder" ist ein ansehnlicher Rache-Thriller, der stark auf eine authentische Atmosphäre und Stil setzt. Dank der guten Darstellerleistungen, allen voran von Mark Wahlberg, vermag der Film aber trotz diverser Logikfehler und mangelndem Realismus seine Zuschauer auf packende Weise zu unterhalten.
 
Testequipment:
Projektor: Sony VPL VW 60
Blu-ray: Philips BDP-9600 (Vers. 1.63)
Leinwand: DaVision Cadre light 240cm 16:9
Audio: Denon AVC-A 1 SE / Boxen: Jamo Two THX-D6 (7.1)
Raum: Vollständig dunkelblaues Heimkino (7x4 m)
Testen Sie Amazon Prime Instant Video noch heute KOSTENLOS
Copyright © 1998-2014 dvd-datenbank.com - Impressum - Datenschutz
Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen bzw. Herausgeber.