DVD-Datenbank Projekt
Döner-Karte.de - Das Verzeichnis für den Döner in deiner Nähe
 
DVD / BD
Kino
Community
Datenbank
Reviews / Kritiken
Fehlende melden
 
Doctor Strange
Blu-ray Blu-ray 3D + 2D / Steelbook erhältlich ab dem 09.03.2017 in Deutschland Freigabe 12 (DE) Laufzeit ca. 115 Min.
zum Film
Cover
Cover
Bewertung
Film:
4,00 von 5,0
 
Medium:
4,75 von 5,0
Kaufen bei
Verleihanbieter
Weitere Optionen
M.Kethler, 10.04.2017
 
Film:
4,0 von 5,0 
Bild:
4,5 von 5,0 
Ton:
5,0 von 5,0 
Ausstattung:
Keine Wertung
 
Kritik:


Film: Mit "Doctor Strange" haben die Marvel Studios im vergangenen Jahr einen weiteren, besonders mächtigen Comic-Helden in die Kinos gebracht. Benedict Cumberbatch spielt den genauso egozentrischen wie spirituell veranlagten Super-Magier und es geht mal wieder um nicht weniger als die Rettung der Menschheit...

Besonders auffällig ist der Film zunächst einmal in visueller Hinsicht. Vom Style und von den Effekten her erinnert hier vieles an "Inception". Die CGI-Effekte nehmen einen großen, beinahe schon dominierenden Teil des Films für sich ein. Das sieht alles beeindruckend aus, geht aber einher mit dem zurzeit üblichen Trend eines CGI- und Action-Overkills. Man hat ein wenig den Eindruck, dass die Macher von "Doctor Strange" zeigen wollten, was heute hinsichtlich CGI alles möglich ist. Marvels neuestes Werk verfügt durchaus auch über ein paar ansprechende inhaltliche Elemente, wie zum Beispiel die Entwicklung und Läuterung des Doktor Strange vom egozentrisch-perfektionistischen Mediziner hin zum menschelnden Magier. Die besonderen Talente der hochkarätigen Hauptdarsteller (Benedict Cumberbatch, Tilda Swinton, Mads Mikkelsen, Chiwetel Ejiofor, Rachel Adams) werden aber kaum in Anspruch genommen. In dem ganzen CGI-Gewitter hat man dann auch irgendwie im Rahmen des Storytellings vergessen aufzuzeigen, warum der Doktor über solche außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt? Das Erlernen der Skills wird ebenfalls lediglich im beschleunigten Verfahren vermittelt. Hier haben die Macher des Films sicherlich eine große Chance vertan. Da hätte man dem Ganzen, gerade mit den zur Verfügung stehen Darstellern, deutlich mehr inhaltliche Tiefe geben können. In dieser Form ist "Doctor Strange" dann in erster Linie doch nichts anderes als ein weiterer actionorientierter Mainstream-Beitrag. Das heißt aber nicht, dass der Film keinen Spaß macht, man sollte eben nur nicht aufgrund der Darsteller zu viel Schauspieler-Kino erwarten, die hier aber immerhin ab und an ihr Charisma in die Waagschale werfen können. Im Vergleich zu anderen Marvel-Verfilmungen ist "Doctor Strange" deutlich weniger humorvoll, allerdings nicht vollkommen humorlos. Manchen Zuschauer wird es vermutlich auch schwer fallen Sympathie für die Hauptfigur zu empfinden, da diese sich den Großteil des Films nicht zwingend dafür anbietet.

Pure Actionfans kommen dafür voll auf ihre Kosten. Die Action ist genauso vielfältig und beeindruckend wie die visuellen Bilder. Das Falten der Häuserschluchten kommt natürlich gerade auf größeren Leinwänden in den Heimkinos voll zur Geltung, genauso wie das Anwenden von Magie. Dazu sind die Kampfszenen gut choreographiert. Unterm Strich aber wäre weniger, hier etwas mehr gewesen.



Bild 2D/3D: Die Bildqualität der Blu-ray sieht sowohl in der 2D als auch 3D Fassung exzellent aus. Beide Versionen zeichnen sich durch eine sehr gute Bildschärfe und einen hohen Detailreichtum aus. In der 3D Version wirken jedoch einige Szenen aufgrund der Brillen recht dunkel, wie zum Beispiel die Anfangssequenz. In dieser Hinsicht bietet die 2D Variante hier einen kleinen Vorteil. Einen weiteren Unterschied gibt es bei den Bildformaten. Die 2D Fassung läuft durchweg im 2,39:1 Format, während es bei der 3D Fassung einige Formatwechsel gibt, weil dort einzelne Szenen im Verhältnis 1,85:1 dargestellt werden. Die Farben machen meistens einen natürlichen und lebendigen Eindruck, auch wenn der Film stellenweise einen etwas düsteren Charakter hat. In diesem Kontext könnte das Schwarz in einigen ganz wenigen Szenen vielleicht noch eine Nuance mehr Punch vertragen.

Ton: Die Blu-ray liegt leider wieder einmal bei der deutschen Sprachausgabe lediglich im 5.1 DTS-HD-HR Format vor, während man die englische Originalfassung auf einem 7.1 DTS-HD-MA Mix genießen kann. Erfreulicherweise fallen die qualitativen Unterschiede aber nur minimal aus. Das Original klingt noch einen Hauch freier und natürlicher, ansonsten klingt die deutsche Fassung ähnlich kraftvoll, dynamisch und präsent wie der Originalmix. Gleiches gilt auch für die zahlreichen kräftigen Basseinsätze und die vielfältige Einspielung von Surroundeffekten und Umgebungsgeräuschen. Die Dialoge sind jederzeit klar und bestens zu verstehen.




Fazit: "Doctor Strange" ist erster Linie Kino für die Augen. Reichhaltige Action und vielfältige CGI-Effekte der neuesten Generation sorgen für rasante und bildgewaltige Unterhaltung. Inhaltlich ist dabei einiges auf der Strecke geblieben und auch das Potential des hochkarätigen Ensembles wird nur ansatzweise genutzt. Mit der entsprechenden Erwartungshaltung sollte man aber auf seine Kosten kommen.
 
Testequipment:
Projektor: JVC DLA X5000
Blu-ray: Panasonic DMP-UB900 UHD
Leinwand: DaVision Cadre light 240cm 16:9
Audio: Denon AVC-A 1 SE / Boxen: Jamo Two THX-D6 (7.1)
Raum: Vollständig dunkelblaues Heimkino (7x4 m)
Copyright © 2017 dvd-datenbank.com - Impressum - Datenschutz
Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen bzw. Herausgeber.