DVD-Datenbank Projekt
NSP media | Softwareentwicklung
 
DVD / BD
Kino
Community
Datenbank
Reviews / Kritiken
Fehlende melden
 
Girl on the Train
Blu-ray erhältlich ab dem 06.04.2017 in Deutschland Freigabe 16 (DE) Laufzeit ca. 112 Min.
zum Film
Cover
Cover
Cover
Cover
Bewertung
Film:
3,50 von 5,0
 
Medium:
3,50 von 5,0
Kaufen bei
Verleihanbieter
Weitere Optionen
M.Kethler, 10.04.2017
 
Film:
3,5 von 5,0 
Bild:
3,5 von 5,0 
Ton:
3,5 von 5,0 
Ausstattung:
Keine Wertung
 
Kritik:


Film: Girl on The Train" ist ein amerikanischer, trist-unterkühlter Thriller, indem die Schicksale von drei Frauen durch die Beziehung zu einem Mann miteinander verbunden sind. Rachel Watson (Emily Blunt) fährt jedem Tag mit dem Zug zur Arbeit. Als eines Tages eine Frau verschwindet, die sie immer vom Zugfenster aus beobachtet, versucht die alkoholkranke Rachel hinter das Geheimnis des Verschwinden der Frau zu kommen, gerät dabei aber selbst immer mehr ins Visier der Ermittlungen...

Trotz einer gewissen Grundspannung vermag einen der Film nicht so richtig zu packen. Die richtigen Essenzen sind dabei in diesem Puzzelspiel aus Erinnerungen und Fantasien mit den drei grundverschiedenen Frauen-Charakteren, dem Mix aus Realität und verzerrter Wirklichkeit und einer nass-herbstlichen Atmosphäre durchaus vorhanden. Über weite Strecken bleibt der Film aber trotz seiner psychologisch genauso interessanten wie labilen Charaktere zu oberflächlich. Das ist alles OK und noch irgendwie spannend, aber bei weitem nicht so prickelnd wie zum Beispiel in "Gone Girl". Vom Ende abgesehen fehlen dem Film auch ein paar weitere wirkliche Höhepunkte. So plätschert der Film doch manchmal etwas gemächlich vor sich hin. Auch das teilweise etwas verfrühte Legen von Fährten nimmt dem geübten Genrekundigen schnell das Überraschungsmoment.

Aus diesem Grunde kommt der Thriller nur selten aus seinem soliden Mittelmaß heraus. Das der Film dann manchmal sogar knapp darüber liegt, ist allein den starken Darstellern zu verdanken, allen voran an Emily Blunt, die ihre zerbrechliche Rolle sehr überzeugend und beinahe schon mitleiderregend spielt. Auch die anderen Darsteller Justin Theroux, Rebecca Ferguson, Haley Bennett und Luke Evans spielen in ihren Rollen überzeugend. In kleineren Nebenrollen findet man mit Allison Janney, Edgar Ramírez und Lisa Kudrow noch weitere bekannte Gesichter. Ebenfalls gelungen und passend ist die melancholische, herbstlich nass-kühle Atmosphäre während des gesamten Films.



Bild: Die Bildqualität der Blu-ray ist ein wenig von der herbstlichen Grundstimmung des Films geprägt. Die nassgraue Umgebung sorgt zwar für eine entsprechende Atmosphäre, die Farben bleiben aber blass und auch die Kontraste sind in vielen Szenen schwach ausgeprägt. In dieser kontrastarmen Umgebung können sich die sonstigen Qualitäten der Blu-ray nicht so richtig zur Geltung bringen. Insgesamt wirkt das Bild so ein wenig flach. Die Bildschärfe und Detailwiedergabe ist aber ansonsten gut.

Ton: Die Blu-ray ist jeweils mit einer deutschen und eine englischen 5.1 DTS-HD Tonspur ausgestattet. Insgesamt verläuft der Film in akustischer Hinsicht eher unspektakulär und unauffällig. Größtenteils dominieren Dialoge das Geschehen, die auf beiden Tracks sauber und verständlich dargestellt werden. Für Abwechslung und Atmosphäre in den hinteren Kanälen sorgen lediglich die Musikeinspielungen und ein paar Umgebungsgeräusche während der Bahnfahrten.



Fazit: "Girl on The Train" bietet solide, aber wenig nachhaltige Thrillerkost mit einer überzeugend aufspielenden Emily Blunt. Auch wenn die ganz große Spannung fehlt, so kommen hier Genrefans und genreaffine doch über weite Strecken einigermaßen auf ihre Kosten. Der richtige Thriller für verregnete Apriltage.
 
Testequipment:
Projektor: JVC DLA X5000
Blu-ray: Panasonic DMP-UB900 UHD
Leinwand: DaVision Cadre light 240cm 16:9
Audio: Denon AVC-A 1 SE / Boxen: Jamo Two THX-D6 (7.1)
Raum: Vollständig dunkelblaues Heimkino (7x4 m)
Copyright © 2017 dvd-datenbank.com - Impressum - Datenschutz
Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen bzw. Herausgeber.