DVD-Datenbank Projekt
NSP media | Softwareentwicklung
 
DVD / BD
Kino
Community
Datenbank
Reviews / Kritiken
Fehlende melden
 
Iron Man 2
Ultra HD Blu-ray 4K Ultra HD Blu-ray + Blu-ray erhältlich ab dem 06.04.2017 in Deutschland Freigabe 12 (DE) Laufzeit ca. 125 Min.
zum Film
Cover
Cover
Cover
Bewertung
Film:
4,00 von 5,0
 
Medium:
4,75 von 5,0
Kaufen bei
Verleihanbieter
Weitere Optionen
M.Kethler, 23.04.2017
 
Film:
4,0 von 5,0 
Bild:
4,5 von 5,0 
Ton:
5,0 von 5,0 
Ausstattung:
Keine Wertung
 
Kritik:


Film: "Iron Man 2" erreicht zwar nicht ganz die Qualitäten des Vorgängers, ist aber immer noch bestes Unterhaltungskino. Neben den zahlreichen Actioneinlagen menschelt es ein wenig, doch leider versäumt es der Film die guten Vorlagen aus dem ersten Teil aufzunehmen und weiterzuentwickeln. Im Gegensatz zum Vorgänger präsentiert sich die Fortsetzung weniger mutig und greift eher auf bewährte Mainstream-Elemente zurück. Viele gute Ansätze des Vorgängers, die durchaus auch bei anspruchsvollerem Publikum Anklang fanden, wurden auf ein Minimum reduziert. So geht dem Nachfolger doch ein wenig die durchaus vorhandene Tiefe aus "Iron Man 1" verloren. Als brachiales Action-Unterhaltungsspektakel funktioniert der Film aber noch genauso gut wie der erste Teil. Zudem stellt man Tony Stark (Robert Downey Jr.) mit Justin Hammer (Sam Rockwell) und mit Ivan Vanko (Mickey Rourke) diesmal zwei Gegenspieler gegenüber. Bei den weiblichen Figuren wird neben der bekannten Pepper Potts (Gwyneth Paltrow) noch die resolute Agentin Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) in das Avengers-Universum eingeführt, die dem Film ein wenig Sexappeal vermittelt. Die neu eingeführten Figuren mit ihren Darstellern bereichern allesamt die Iron Man Welt, letztlich bleibt das ganze jedoch weiterhin primär eine Robert Downey Jr. Show. Seinen sicherlich fragwürdigen und ambivalenten Charakter stellt er erneut bravourös und glaubwürdig dar.



Bild: Die neue UHD-Umsetzung von Concorde weist im Wesentlichen die gleichen Qualitäten auf wie schon die erste "Iron Man" UHD, mit erkennbaren Vorteilen gegenüber der bisherigen Blu-ray bei der Farbwiedergabe. Auch der zweite Teil wurde zu großen Teilen mit einer 35mm Kamera gedreht, entsprechend ist der Look auch hier von einer gewissen Körnigkeit geprägt. Diese stört zwar in keiner Weise, ist aber im Vergleich zur Blu-ray etwas ausgeprägter. Unabhängig davon ist die Bildqualität kompromisslos gut. Die Bildschärfe ist in der Regel sehr gut und die einzelnen Aufnahmen sehr detailreich. Sehr schön gibt das Bild die Details und feinen Texturen der Kostüme, Rüstungen und Gesichter wieder. Und auch bei den großflächigen Einstellungen, wie dem Stark Expo Gelände lassen sich viele Details ausmachen. Im Vergleich zur Blu-ray fallen die Unterschiede aber marginal aus. Dafür punktet die UHD mit einem kontrastreicheren und plastischeren Bild und vor allem mit lebendigeren, allerdings nicht immer ganz natürlichen Farben. Darüber hinaus wirkt die UHD eine Nuance dunkler, was aber auch der jeweilige Abspielkette geschuldet sein kann. Insgesamt erneut eine gelungene UHD-Umsetzung, mit leichten Vorteilen gegenüber der Blu-ray.

Ton: Wie schon die Blu-ray, so ist auch die UHD wieder jeweils mit einer deutschen und einer englischen 5.1 DTS-HD-MA Tonspur ausgestattet. Wie im ersten Teil, so gestaltet sich auch in "Iron Man 2" der Tonmix des Originals spektakulär und abwechslungsreich. Kraftvoll und mit der notwendigen Präsenz geht der Originalton in den zahlreichen Actionszenen zu Werke und zeigt hinsichtlich der Dynamik keinerlei Schwächen. Auch der Subwoofer wird vielfältig in den Klangmix eingebunden. Zahlreiche Surroundeffekte und Umgebungsgeräusche sorgen für die entsprechend räumliche Atmosphäre. Insgesamt weist der Track auf der UHD den gleichen Spaßfaktor auf wie schon die Blu-ray, ohne jedoch einen hörbaren Mehrwert zu bieten.



Fazit: Für einen zweiten Teil ist "Iron Man 2" trotz einiger Schwächen und weniger Mut zum Risiko doch recht ordentlich gelungen. Die Action passt, die Darsteller spielen gut und einige nette Pointen sorgen für jede Menge Spaß und Unterhaltung. Bild und Ton der UHD präsentieren sich auf hohem Niveau, wobei die UHD im Vergleich zur bisherigen Blu-ray ein paar kleinere Vorteile beim Bild bietet, insbesondere hinsichtlich der etwas intensiveren Farbdarstellung.
 
Testequipment:
Projektor: JVC DLA X5000
Blu-ray: Panasonic DMP-UB900 UHD
Leinwand: DaVision Cadre light 240cm 16:9
Audio: Denon AVC-A 1 SE / Boxen: Jamo Two THX-D6 (7.1)
Raum: Vollständig dunkelblaues Heimkino (7x4 m)
Copyright © 2017 dvd-datenbank.com - Impressum - Datenschutz
Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen bzw. Herausgeber.